Bier ist beliebter als sein Konsument

strandH.K. Während des Urlaubs am Strand möchten die meisten einfach ausspannen: Abschalten und Sonne tanken lautet die Devise. Die Realität sieht aber oft ganz anders aus, denn die Strandnachbarn kann man sich generell nicht aussuchen. Reise-Experte Expedia.de hat im Strandreport 2016 jetzt herausgefunden, welche Strandbesucher die deutschen Urlauber am wenigsten ausstehen können.  

Das Klischee des deutschen Touristen, der aus dem Eimer massenhaft Sangria trinkt, ist weit verbreitet. Expedias repräsentative Umfrage hat jetzt ergeben, dass jedoch die Mehrheit der Deutschen (56 Prozent) saufende Strandbesucher am wenigsten leiden kann. Auf Rang zwei des Rankings folgt mit knappem Abstand der Schmutzfink, der seinen Müll nicht zur Tonne bringt, sondern an Ort und Stelle zurücklässt: Gut die Hälfte der Deutschen (54 Prozent) hat für solch ein Verhalten kein Verständnis. 38 Prozent der Befragten fühlen sich zudem genervt, wenn Kinder anderer Familien zu sehr herumtollen und die Eltern nichts dagegen unternehmen, sondern so tun, als seien sie dafür nicht zuständig. Die Top 10 der unbeliebtesten Strandnachbarn sieht aus wie folgt:

1. Der Säufer (56 Prozent)

2. Der Schmutzfink (54 Prozent)

3. Die unaufmerksamen Eltern (38 Prozent)

4. Der Spanner (35 Prozent)

5. Der „DJ“, der seine Musik laut aufdreht / Der Liegestuhlreservierer (jeweils 34 Prozent)

7. Das laute Großmaul (33 Prozent)

8. Der „Aufdrängler“, der trotz Platz am Strand sich ganz in der Nähe niederlässt (32 Prozent)

9. Der Paparazzi, der ungefragt Fotos von einem macht (28 Prozent)

10. Der „Zeigefreudige“, der seinen Strandkörper intensiv zur Schau stellt (23 Prozent)

Und wenn die Deutschen sich am Strand doch mal ein alkoholisches Getränk gönnen, ist es für die meisten nicht Sangria, sondern ein kühles Bier: Für fast jeden fünften Deutschen (19 Prozent) nimmt der goldene Gerstensaft den Platz des beliebtesten alkoholischen Strand-Drinks ein.  

Über die Studie


Die Studie wurde zwischen dem 6. und 21. April 2016 im Auftrag von Expedia vom Marktforschungsinstitut Northstar durchgeführt. Insgesamt wurden 11.155 Erwachsene in den Ländern USA, Kanada, Mexiko, Brasilien, Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Dänemark, Schweden, Italien, Norwegen, Spanien, Österreich, Irland, Niederlande, Australien, Neuseeland, Japan, Hongkong, Südkorea, Indien, Singapur, Malaysia, und Thailand befragt. Die Umfrage wurde in allen Ländern bevölkerungsrepräsentativ erstellt. In Deutschland wurden 500 Personen befragt.