Trockentauchen: Innovationen von Bare

Von Heinz Käsinger

Die Entwickler des Anzugherstellers BARE sind so von ihren Produkten überzeugt, dass sie bei allen Trocki-Modellen auf Verarbeitung und Nähte 30 Jahre Garantie geben. Und auch in Sachen Technik ist ihnen eine Menge Neues eingefallen.  

trihdtdw_blk_2atlantisSommer, Sonne, Badewetter – und doch werden schon jetzt in aller Regel die Kaufentscheidungen für den Winter, sprich die Trockentauchanzüge, getroffen. Das Angebot von BARE ist dabei einzigartig, denn der Hersteller ist für seine hochwertigen Modelle weltweit bekannt. Die Frage, ob man sich für einen Neopren- oder Trilaminatanzug entscheidet, ist Geschmackssache, jedenfalls finden die Anhänger der einen wie der anderen Philosophie bei BARE ausreichend Auswahl. Ganz kurz zum Verständnis: Trilaminat  bietet in der Regel mehr Bewegungsfreiheit, isoliert selbst jedoch nicht, was entsprechende Unterzieher mit hohen Isolationswerten notwendig macht. Neopren, je nach Stärke, isoliert selber gegen Kälte, dafür reicht ein dünnerer  Unterzieher. Übrigens: Wer Anhänger der Neoprenfraktion ist, findet bei BARE Modelle in zwei, vier und sechs Millimeter starkem Material, von Crush bis komprimiert. Und die Trilaminatanzüge von BARE sind aus einem dreilagigen Gewebe hergestellt, innen Polyester, in der Mitte die hochdichte Gummifolie (Butyl) und außen wahlweise einfach oder doppelt gewebtes Nylon-Cordura oder hochabriebfestes Nylon.

Neoprenanzüge von BARE weisen eine weitere Besonderheit auf, die NST-Technologie. Dahinter steckt, dass BARE ein Herstellungsverfahren entwickelt hat, welches ohne das Material beschädigende Nähen (Durchstiche) auskommt. Die SWT-Schweißtechnologie findet bei Anzügen aus Polyurethan Anwendung. Dahinter steckt ein Herstellungsverfahren, bei dem die Verbindungen zusätzlich mit einem vulkanisierten Band abgedeckt und dauerhaft mit dem Anzugsmaterial verschweisst werden.

Ins Alter gekommene Taucher oder solche, die etwas aus der Form gelaufen sind, werden sich über eine andere weitere Besonderheit Barescher Trockis freuen, Zwischengrössen. Die automatische Längenanpassung, von  BARE ATR genannt, ist eine hauseigene  Entwicklung welche  dem Taucher die höchst mögliche Flexibilität beim Beugen, Strecken oder in die Knie gehen gewährt.

Schließlich sei noch erwähnt, dass sämtliche Modelle von BARE durch höchste Materialqualität und Verarbeitung bestechen. Beispielsweise werden die Ventile, Schläuche und Reißverschlüsse bei weltbekannten Herstellern zugekauft. Apropos: Wie das verwendete Material, so ist auch die Platzierung des Reißverschlusses bei Tauchern eine Glaubensfrage. Manche mögen ihn hinten, die anderen vorne eingesetzt. Klar, dass sich im Angebot von BARE beide Varianten finden.