Bilaterale Beziehungen: Eine ägyptisch-deutsche Ehe
Der Tauchsport hat schon viele Ehen gestiftet, auch über Ländergrenzen hinweg. Eine davon: Martina und Magdi Aziz.

Was aus einer Schnapsidee so alles werden kann. An einem verregneten Novemberabend im Jahr 1987 beschließen zwei Freundinnen, dem Selbstmordwetter in Deutschland zu entfliehen und auf den Sinai zum Tauchen zu reisen. Eine der beiden ist Martina Heynssens. Die studiert eigentlich angewandte Kulturwissenschaften, findet aber den Gedanken an Sonne und Meer äußerst reizvoll. Im Februar macht sie die Idee wahr und bucht einen Flug nach Kairo.  Weiter im ePaper 2020 (hier klicken).