Drei Haie zerfleischen eine amerikanische Studentin

Die amerikanische Studentin Jordan Lindsey wurde am 26. Juni 2019 vor den Bahamas von drei Haien angegriffen und totgebissen. Zusammen mit ihren Eltern war die Kalifornierin zur Roseninsel (Rose Island) aufgebrochen. Die Insel liegt nur etwa 30 Bootsminuten von der bahamesischen Hauptstadt Nassau entfernt. Dort unternahm sie einen Schnorchelausflug durch ein Riff, als die Haie kamen. Ihre Eltern warnten die junge Frau durch Zurufe, die sie jedoch nicht hörte.

Die Haie trennten ihr den rechten Arm ab und verletzten auch den linken, die Beine und bissen ihr auch ins Gesäß. Nachdem Jordan ins Krankenhaus gebracht worden war, erklärten die Ärzte sie nach kurzer Zeit für tot.

„Ausgerechnet“, möchte man in diesem Fall sagen. Denn die Studentin galt als äußerst tierlieb und sie war ein Kämpfer für den Riff- und Klimaschutz.