Ultraschall bei einem Walhai gelungen

Wissenschaftler haben die ersten erfolgreichen Ultraschalluntersuchungen von Walhaien in freier Wildbahn durchgeführt. Sie erhoffen sich, mehr darüber zu erfahren, wie sich die Tiere vermehren. Ein Team, das vor Darwin Island, im hohen Norden der Galapagos-Inselkette, arbeitete, benutzte einen Scanner in einem wasserdichten Gehäuse und ein Antriebssystem, das es möglich machte, mit den Haien Schritt zu halten. Die Walhaie werden mehr als zwölf Meter lang und obwohl sie sich sehr ruhig fortbewegen, entwickeln sie eine ungeahnte Geschwindigkeit. Simon Pierce von der Marine Megafauna Foundation informierte, dass die Fortpflanzung der meisten Haiarten noch immer ein Rätsel sei. Vom Walhai wissen wir immerhin, dass er lebend gebiert. Nur ein trächtiger Hai konnte bisher, 1995, auch physisch untersucht werden. Dieser Megamama-Hai trug 304 Jungtiere mit einem Wurf aus, alle weniger als 60 cm lang.