Zwei Belugas gehen in Rente

beluga_stanshebsBeispielfoto: Belugawal im Zoo von Vancouver (Foto: Stan Shebs/Wikipedia)

Die beiden Belugawale Little Grey und Little White gehen in Rente. Lange Jahre waren sie eine der Attraktionen des Shanghaier Zoos, jetzt, so befand die Direktion, sei es an der Zeit, die Tiere in die Freiheit zu entlassen. In einer isländischen Bucht gibt es den weltweit ersten Gnadenbereich für Belugas und dorthin sollen die beiden Wale gebracht werden. Dafür aber müssen sie erst fit gemacht werden. So wird das Wasser im Zoobecken langsam aber stetig abgekühlt, bis es sich dem Bereich der Wassertemperatur des Nordmeeres annähert. Auch längere Tauchgänge müssen geübt werden. Im vergleichsweise flachen Becken des Zoos waren Little Grey und Little White immer nur für wenige Sekunden unter Wasser. Darüber hinaus werden das Verhalten in schwerem Wellengang und Jagdtrieb geschult. Wenn alles sitzt, heißt es für die beiden Kleinen: Ab nach Island. Dazu reisen sie rund 10 000 Kilometer weit mit dem Flugzeug gen Norden. ATLANTIS wünscht den Meeressäugern alles Gute.