Gottfried Hempel, Kai Bischof, Wilhelm Hagen (Hrsg.): Faszination Meeresforschung Ein ökologisches

Hempel, Gottfried / Bischof, Kai / Hagen, Wilhelm (Hrsg.):

Faszination Meeresforschung

Ein ökologisches Lesebuch, 2. Auflage

Fester Einband mit farbigem Titelbild, Format ca. 16,5 x 24 cm

573 S. mit vielen, meist farbigen Abb., zahlr. Tabellen und 48 Informationsboxen

Springer Verlag, Berlin, Heidelberg, 2017

ISBN 978-3-662-49713-5

Preis: 34,99 €

Buchbesprechung von Wolfgang Freihen (März 2018):

Dieses großartige wissenschaftliche Werk ist in seiner 2. Auflage bei einem anderen Verlag erschienen. Über 60 versierte Autoren arbeiteten daran und berichten über ihre meeresbiologischen Forschungen in allen Klimazonen. Zahlreiche Kapitel aus der 1. Auflage sind komplett entfallen, wurden aktualisiert oder teilweise gekürzt. Dafür kamen andere Kapitel, sogar ganze Teile hinzu, da sich die Meeresforschung seit der 1. Auflage vor rund 10 Jahren auf den verschiedensten Gebieten sehr stark weiterentwickelt hat. So kam vor allem der Klimawandel mit seinen verschiedenen Teilaspekten hinzu. Ebenso erlebte die marine Mikrobiologie enorme Fortschritte, genauso die Tiefseeforschung, die Biodiversitätsforschung und vieles andere mehr. Zusammenhänge werden hervorragend verdeutlicht. Ich hätte dem Buch allerdings einen anderen Titel gegeben: Denn wer nur den Titel liest, weiß nichts von den neu aufgenommen Teilen und wird möglicherweise gar nicht erst dazu greifen. Das wäre bedauerlich. Riesige Datenmengen aus den verschiedensten Gebieten prägen mittlerweile gar die Arbeit vieler Meeresbiologen. Neuauflagen weisen normalerweise auch keine solch grundlegenden Änderungen auf. Mit anderen Worten: Die 1. Auflage aus dem nicht mehr existierenden Hauschild Verlag ist etwas größer und besticht durch seine teilweise ausführlicheren Darstellungen und die zusätzlich beigegebenen Abbildungen. Gerade Nichtfachleute, für die das Buch ebenfalls geschrieben wurde, sollten deshalb möglichst beide Bände besitzen! Alles wird stark komprimiert. Beim Lesen fängt man dort an, was am meisten interessiert. Verweise auf andere Kapitel verhindern Wiederholungen weitestgehend. Auch interessierte Laien können sehr gut folgen. Allerdings finden sich zahlreiche Abkürzungen, die wohl jeweils erklärt werden, aber einige Seiten später kennt man u.U. nicht mehr ihre Bedeutung. Dann fängt die Sucherei an. Besser wäre es deshalb gewesen, ein Verzeichnis der gebrauchen Abkürzungen hinzuzufügen. Ansonsten ein phantastisches Buch, das einen über eine längere Zeit beschäftigen wird, sehr empfehlenswert!