Atlantis Magazin
Advertisement
Montag, 18. November 2019

Home arrow Artikel früherer Hefte arrow Titelthema arrow Dive-Style arrow Monte Mare
HomeKontaktImpressumHaftungsausschluss
     

Aktuelles Magazin

atl_titel_2019.jpg

Benutzer Login






Passwort vergessen?

Advertisement

Monte Mare PDF Drucken E-Mail

tar0184 Lifestyle-Spaß im Indoor-Nass

Von Frank N. Furter

In Rheinbach gibt es mit dem Monte Mare das größte Indoor-Tauchzentrum in Deutschland. Dazu eine abwechslungsreiche Saunalandschaft und für das leibliche Wohl wird ebenfalls etwas geboten. Grund genug also für einen unterhaltsamen Tauchtag.  

Wenn an der Kasse zum Schwimmbad Mütter mit kleinen Kindern gleich neben Tauchern mit großem Gepäck stehen, weiß jeder: Das ist kein normales Hallenbad. Und so trennen sich auch die Wege der Taucher und aller anderen Gäste hinter dem Eingangsbereich.

fgs_0039a Bald nach der Anmeldung steigen die Unterwassersportler die Stufen hinauf. Eine Etage höher liegen Schwimm- und Tauchbecken unter einem Dach, sind aber durch ein schmales Pflanzbeet getrennt. Noch bevor der Einstieg erreicht wird, geht es an den elementaren Dingen vorbei wie der Füllstation und einem steten Vorrat an Tauchflaschen. Nur ein paar Schritte davon entfernt liegt das Tauchbecken – über dem ein großer Hai aus Pappmaché zu erkennen gibt „Schwimmer müssen draußen bleiben!“

Zehn Meter Tiefe samt Höhle und Wrack

085 Eine Treppe führt auf eine Plattform mit brusttiefem Wasserstand, ideal für Tauchanfänger, um noch einmal den Sitz der Ausrüstung zu kontrollieren. Außerdem lassen sich hier auch prima Basisübungen wie Wechselatmung oder das Ausblasen der Maske durchführen. Wer will, schwimmt nicht erst an den Rand der Platte, sondern taucht durch eine kleine Öffnung im Boden in die Tiefe. Ein bisschen Tarierkunst ist dabei schon angebracht – das Becken ist immerhin zehn Meter tief. Bei der Gestaltung der Anlage ist Wert auf Abwechslung gelegt worden. Natürlich kann hier kein echter Rifftauchgang simuliert werden, aber wenigstens wird ein bisschen Wrackgrusel geboten. Die Designer haben nämlich einen stilisierten Schiffsrumpf auf Grund gelegt. Weil der auch noch kieloben liegt, ist die Illusion ziemlich gut. Daneben gibt es eine kleine Höhlensimulation und eine Tempelstatue. Und damit so einige Motive, um sich auch in der Unterwasserfotografie zu üben. Das Monte Mare ist außerdem für seine fantastische Saunalandschaft berühmt – die richtige Lifestyle-Ergänzung für den Indoor-Tauchtag.

Tauchen und Wellness

Tageskarte ab 39 Euro (Sauna und Well-ness inklusive); Quick-Dive (2 Stunden tauchen, ohne Sauna) 16,50 Euro. Verleih von Ausrüstung und Flaschen; Taucher müssen ein gültiges Attest
mitführen. www.Indoortauchzentrum.de

 
< zurück   weiter >
Advertisement
Advertisement
Advertisement
 
 
 
Advertisement

Advertisement

© 2019 Atlantis Magazin