Atlantis Magazin
AdvertisementAdvertisement
Donnerstag, 1. Oktober 2020

Home arrow Fotografie & Video
HomeKontaktImpressumHaftungsausschluss
     

Aktuelles Magazin

atl_titel_2020.jpg

Benutzer Login






Passwort vergessen?

Advertisement

Fotografie & Video
Die Marke Rollei wird 100 Jahre alt PDF Drucken E-Mail

Fotografie auf höchstem Niveau zeichnet seit jeher die Marke Rollei aus. Jeder kennt den Namen und viele wissen um seine glanzvolle Geschichte. Heute sind es zwar etwas andere Produkte als damals, aber mit ihnen ist die Marke Rollei erneut bekannt und stark geworden. Exklusive Produkte, die auf 100 Stück limitiert sind, komplettieren die Feier des 100-jährigen Jubiläums der Marke. Fotos: Rollei

weiter …
 
Farbtemperatur: Die Einheit „Grad Kelvin“ (°K) PDF Drucken E-Mail

delfin_warm(Ein Bild, zwei verschiedene Stimmungen. Das Bild mit mehr Rotanteil -links oben- wird gemeinhin als „warm“ empfunden, das mit mehr Blauanteil -rechts unten- als „kühl“; Foto u. Text: Heinz Käsinger)

Die Farbtemperatur, die eine natürliche Lichtquelle (Sonne, Mond und Sterne), aber auch (UW-) Lampen oder (UW-) Blitze abstrahlt, wird in der Einheit Kelvin angegeben. Das ist die Maßeinheit, die den Farbton oder das Farbschema dieser Lichtquellen beschreibt. Populär ausgedrückt spricht man ja von „warmem Licht“ oder von eher „kaltem oder kühlem Licht“. Der in der Beleuchtungsindustrie verwendete Farbbereich (also auch bei Dauerlicht oder Blitzen für den Unterwassereinsatz) reicht von 8000 K bis 2000 K. Auf dieser Skala gilt: Je höher der Kelvin-Wert einer Lichtquelle, desto kühler sieht das sichtbare Licht aus. Ein solch kühles Licht hat einen weißen oder blauen Farbton und eine Farbtemperatur zwischen 4100 K und 6500 K, die auf das obere Ende der Kelvin-Skala zuläuft und das tatsächliche Sonnenlicht beinhaltet. Alles, was über diesen Bereich hinausgeht, strahlt Licht in tieferen Blautönen aus und kann die Farbtemperatur des Sonnenlichts überschreiten.

weiter …
 
Ergebnis der Sächsischen Unterwasserfoto- & Videotage PDF Drucken E-Mail

Im Rahmen der 19. Sächsischen Unterwasserfoto- & Videotage, die vom 27. bis 29. Mai stattfanden, bewertete eine fünfköpfige Jury alle 159 eingereichten Aufnahmen der über 20 Teilnehmer. Die besten Arbeiten sind hier im Anschluss zu sehen. Ende Juni wird ein Kalender 2017 mit den besten Aufnahmen des Wettbewerbes erscheinen. Außerdem sind Wanderausstellungen mit den Aufnahmen an verschiedenen Orten in Deutschland geplant. Ein guter Grund am sprichwörtlichen Unterwasserball bei „Faszination Tauchen“ dran zu bleiben www.faszination-tauchen.net.

Die Platzierungen: 1. Platz Konstantin Killer (Bild links oben), 2. Platz Thomas Stave (Bild links unten), 3. Platz Dietmar Steinbach (Bild rechts oben), 4. Platz Christoph Giese (Bild rechts unten) 

platz-1-konstantin-killer

  platz-3-dietmar-steinbach

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

platz-2-thomas-stave  platz-4-dr-christoph-giese

 
Mausklick statt Chemie PDF Drucken E-Mail

Von Arnd Rödiger

s.68Die Unterwasserwelt ist vielgestaltig und bunt. Kein Wunder also, dass die Mehrzahl der Unterwasserfotografen diese auch dokumentarisch in Farbe ablichtet. Ohnehin war es schon immer nur eine ambitionierte Minderheit, die es mit den Tücken der Dunkelkammerarbeit aufnahm, um auch auf Schwarz-Weiß-Material eindrucksvolle Bilddokumente zu präsentieren. Wie dies im fortgeschrittenen Pixelzeitalter ganz ohne nasse Chemie gelingt, sagt Ihnen ATLANTIS.

weiter …
 
Spiegelreflexfotografie PDF Drucken E-Mail

Steigen Sie ein

Von Heinz Käsinger

Die digitalen Spiegelreflex-Einsteigermodelle (DSLR) der großen Kamerahersteller erfreuen sich großer Beliebtheit. Zurecht. Sie sind teilweise preisgünstiger als die Spitzenmodelle des Kompaktsegments, bieten aber, da die Objektive gewechselt werden können, viel mehr Möglichkeiten. Und Gehäuse dafür gibt es von vielen namhaften Herstellern.

Die Botschaft im Internetforum ist eindeutig. Ein gewisser „Indio“ schreibt: „Eigentlich arbeite ich für eine Versicherung aber nebenbei schreibe und fotografiere ich noch für unsere Heimatzeitung. Dazu benutze ich eine Nikon D300, habe mir aber aus Sicherheitsgründen noch einen zweiten Kamerabody gekauft, eine Nikon D40. Ich darf sagen, dass ich vollumfänglich mit der Anschaffung zufrieden bin. Ja, ich nutze die Kleine mittlerweile sogar öfters als die Große, weil sie leicht und handlich ist. Die einfache Bedienung macht sie außerdem zu einer Kamera für den ‚schnellen Schuss’.“ 

weiter …
 
Bildgestaltung PDF Drucken E-Mail
Das Auge macht das Bild, nicht die Kamera
72 Von Eckhard Krumpholz

Gute Fotokompositionen entstehen im Kopf des Fotografen. Auch der tauchende Fotograf sollte sich schon beim Beobachten und Wahrnehmen überlegen, auf welche Weise er etwas abbildet. Regeln zur Bildgestaltung helfen, um das pralle, dreidimensionale Unterwasserleben gelungen in nur zwei Dimensionen umzusetzen.

weiter …
 
Fotoexperiment in Palau PDF Drucken E-Mail
Schwarzes Licht am „Helmet Wreck“79_1
Von Sybille Gerlinger (Text) und Gerald Nowak (Fotos)

Der bayerische Unterwasserfotograf Gerald Nowak probierte während einer Reportage über Palau dortselbst Neues aus: Er ließ Steinkorallen mit Schwarzlicht bestrahlen und fotografierte dabei die ungewöhnlich gefärbten Tierchen. Das fluoreszierend-faszinierende Ergebnis sehen Sie hier.
weiter …
 
Fotografieren im Süßwasser PDF Drucken E-Mail
s84_21xRan ans Motiv!
Von Eckhard Krumpholz
Für viele stellt sie die Königsdisziplin dar: Die Unterwasserfotografie im Süßwasser, also in Seen, Teichen und Tümpeln. Ganz so still und starr, wie der See angeblich ruht, ist er fotografisch gesehen bestimmt nicht. Hier leben Fische, Krebse, Schnecken und manchmal wachsen lange Schleimalgen so attraktiv, dass man sich wie in einer Märchenwelt wähnt. In vielen Baggerseen ist das Wasser aber nur eine trübe Brühe, in der die kamerascheuen Motive erst noch zu finden sind.
weiter …
 
Fotografieren im Urlaub PDF Drucken E-Mail

Zehn Tipps für gelungene Fotos

Krumpholz_2Von Eckhard Krumpholz

Da bringt man 200 Fotos aus dem Urlaub mit nach Hause und trotzdem fehlt was. Aber man weiß nicht was. Gut, dass Sie ATLANTIS lesen. Denn von uns erfahren Sie es. 

 

weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 9 von 12
Advertisement
Advertisement
Advertisement
 
 
 

Advertisement

© 2020 Atlantis Magazin